Informationen zum Praktikum

 

Jedes Ausbildungsjahr beinhaltet einen praktischen Teil. Der praktische Teil der Ausbildung, indem die Schüler und Schülerinnen praktisches Handeln erlernen, ist sehr bedeutsam, um das erlernte Fachwissen zu erproben, zu festigen und zu reflektieren. Die erbrachten Leistungen im Praktikum werden durch die betreuenden Lehrkräfte zu einer übergreifenden Note „Praxis – Sozialpädagogik“ zusammengefasst. Außerdem muss jedes Jahr ein Einrichtungs- und Trägerwechsel stattfinden.

 

 

Berufsfachschule SPA (1. Und 2. Ausbildungsjahr) 

 

Einsatzbereich SPA 1:

      ·       Kindertagesstätten (Elementarbereich / Familiengruppen)

Einsatzbereich SPA 2:

      ·       Kindertagesstätten (Elementarbereich / Familiengruppen)

      ·       Krippe

 

Zu erfüllende Praxisstunden:

      ·       420 Std.

 

Praxistage:

      ·       Donnerstag und Freitag

 

Schultage:

      ·       Montag bis Mittwoch

 

Besuche von der betreuenden Lehrkraft in der Praxiseinrichtung SPA 1:

      ·       Drei Besuche

      1.     Gespräch

      2.     Aktivität

      3.     Aktivität

Besuche von der betreuenden Lehrkraft in der Praxiseinrichtung SPA 2:

      ·       Drei Besuche

      1.     Aktivität

      2.     Aktivität

      3.     Prüfung

  

 

Fachschule Sozialpädagogik (1. und 2.Ausbildungsjahr der FSP)

 

Einsatzbereich FSP 1:

      ·       Hort 

      ·       Jugendarbeit / Jugendzentren

      ·       Arbeit in familienersetzenden Einrichtungen 

Zum Beispiel:

 è  Heim

 è  Tagesgruppen

 è  Wohngruppen

      ·       Arbeit in heilpädagogischen Einrichtungen

Zum Beispiel:

 è  Förderschule

 è  Betreutes Wohnen Lebenshilfe

 

Einrichtungen FSP 2:

      ·     Das Praktikum kann in allen Arbeitsfeldern in denen Erzieher und Erzieherinnen tätig sind, absolviert     werden.

 

Zu erfüllende Praxisstunden:

      ·       300 Std.

 

Praxisblock:

      ·       10 Wochen block

      ·       Montag bis Donnerstag (während des Blocks)

 

Schultage:

      ·       Montag bis Freitag

      ·       Freitags während des Praxisblock

 

Besuche von der betreuenden Lehrkraft in der Praxiseinrichtung FSP 1:

      ·       Zwei Besuche

1.     Aktivität

2.     Aktivität

Besuche von der betreuenden Lehrkraft in der Praxiseinrichtung FSP 2:

      ·       Drei Besuche

1.     Aktivität

2.     Aktivität

3.     Prüfung 

 

Übersicht aus dem Handbuch:

 

 

Benotung des Faches „Praxis Sozialpädagogik“ in der SPA und FSP

      ·       Beurteilungsbögen (Orientierungs- und Vertiefungsphase, siehe Handbuch)

      = 30 %

      ·       Sozialpädagogische Aktivitäten

      = 50%

      ·       Portfolio

      = 20% 

 

Übersicht aus dem Handbuch: